skip navigation

Rundgang durch das Polizeipräsidium Westhessen mit Besuch des Polizeimuseums

07.03.2019

Am 07. März 2019 stand für 20 angemeldete Gäste der Gesellschaft Bürger und Polizei etwas ganz Besonderes auf dem Programm: Eine Führung im Polizeipräsidium Westhessen mit Besuch des Polizeimuseums.

Gestartet wurde der Rundgang durch das Gebäude des Präsidiums, welches in der Zeit von 1945 bis 1993 als US-Hospital genutzt wurde, in der Präsidialwache. Hier durften die Gäste dem Wachhabenden einen Blick über die Schulter werfen und bekamen einen kurzen Einblick über die Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Dienststelle.
Besonders interessant war ein Blick in die Leitstelle, wo alle Notrufe zentral eingehen und die Koordination eines Polizeieinsatzes beginnt. Hier wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Arbeitsalltag auf einer Leitstelle nahegebracht. Auch die moderne Befehlsstelle war ein Teil des Besichtigungsprogrammes. Einen Eindruck, wie dort bei größeren Einsatzlagen gearbeitet wird, bekamen die Besucherinnen und Besucher mit einem kurzen Filmbeitrag vermittelt.

Ganz leise wurden die Gäste später bei der Inaugenscheinnahme des Polizeigewahrsams und der Gefangenensammelstelle, die sich im Keller des Gebäudes befinden. Zwar beeindruckt von den modernen Räumlichkeiten waren die meisten Mitglieder dennoch froh, als sie die Zellen wieder verlassen durften.

Im weiteren Verlauf der Führung durch das imposante Gebäude wurde an einem maßstabsgetreuen Modell die Geschichte der Liegenschaft eindrucksvoll erörtert, bevor am Ende viele Gegenstände aus der Vergangenheit im Polizeimuseum bestaunt werden konnten. Hier wurde die Polizeigeschichte anhand von alten Uniformen, Arbeitsgeräten und vielen Exponaten anschaulich erläutert.

Am Schluss waren sich alle Gäste einig, dass sie drei kurzweilige und informative Stunden erleben durften.